schwerpunkt

Trennkost

Ok. Thema Trennkost.


Ich trenne mein Essen meistens, zumindest versuche ich es immer so gut es geht. Die Regel lautet eigentlich ganz simpel: Eweiß von Kohlehydrate trennen... davon hat jeder schonmal gehört, oder? Auch Obst sollte separat von allem gegessen werden --> Gärung.



Was das nützt? Das Essen wird vom Körper dann leichter und schneller verdaut und die enthaltenen Nährstoffe können besser verwertet werden. Das Essen wird besser verstoffwechselt und die Verdauung bleibt in Schwung... sozusagen. Das ist immer von Vorteil!



Morgens esse ich möglichst nur Kohlehydrate. (Müsli oder Brot mit Gemüse oder dergleichen)

Meist frühstücke ich 2 mal. Zuerst, wenn ich morgens krassen Hunger habe, esse ich etwas Obst.

Mindestens eine halbe Stunde später esse ich dann die Kohlehydrate. (30 min reichen bei Obst aus. Bei den anderen Sachen gilt es mind. 3 - 4 Stunden dazwischen zu lassen!)



Mittags trenne ich möglichst auch. Ob ich dann kohlehydratlastig, oder eiweißlastig esse, ist dann egal, Hauptsache getrennt.

Man sollte lernen welche Lebensmittel zu der Kohlehydrat-Gruppe und welche zur Gruppe der Eiweiße gehören! Das lässt alles schneller im Kopf sortieren und vorbereiten.

Gemüse ist neutral und zu allem kombinierbar.



Natürlich schränkt es ein und bringt einen von "normalem" Essen weg. Aber wen interessiert das schon?!!


Das Müsli darf z.B nurnoch in Wasser eingeweicht gegessen werden (spart Kalorien und auf Milch würde ich eh verzichten --> Milchzucker)


Aufs Brot legt man Gemüse, Fleisch isst man vielleicht in ne Suppe reingeschnipselt usw.
Es gibt viele Möglichkeiten.


Ich kann das nur jedem ans Herz legen.



[ Besucher-Statistiken *beta* ]