schwerpunkt

du bist was du isst

Du bist was du isst...  und so ist es auch.

Es ist im Grunde ganz einfach:
Schlechte Ernährung macht sich relativ sofort bemerkbar. Man spürt es überall im Körper,  allgemeines Unwohlsein, ... die Haut bringt es nach Außen, man stinkt --> Schweiß und andere Sekrete,  Pickel... es dringt hindurch! Und das schlimmste: man wird DICK!


Wie man sich ernährt,  so sieht man auch aus!



Wenn ich zu viel Schokolade esse,  Kekse, Bonbons... wenig gutes, gehaltvolles, dann geht es mir einfach nur schlecht. Ich hab dann einfach keine ordentliche Energie. Nur sone Pseudo-Energie auf leeren Kalorien basierend, die mir jede Faser meines Körpers auslaugt!!

Tage später bekomme ich - wen wunderts?-  neuen Speck und Pickel.
Vielleicht ist das nicht bei jedem so, aber mir sieht man Krankheit und Elend sofort an der Haut an.


Fastfood würde ich daher NIEMALS anrühren. Keine Pizza, keine Burger, keine Pommes, nichts Fritiertes (igitt!). Auch Schokolade, Kekse, Kuchen, Bonbon etc. etc.
Alles völlig minderwertige Lebensmittel.

Das macht alles krank und nen schwabbeligen, fetten Arsch.


Jeder der sich schonmal eine Zeit lang richtig gut ernährt hat, der wird den Unterschied bemerken wenn er seinem reinen, aufatmenden Körper nach einiger Zeit schon wieder mit Chemo-Fraß füttert!

Ich hab das alles schon ausgetestet. Ich spreche hierbei aus Erfahrung.



Jetzt z.Zt. bin ich wieder kein gutes Vorbild. Wobei, eigentlich schon! Denn ich leide unter meiner aktuellen Ernährungsweise!! - Zucker in Massen, zu viel Weißmehl... alles so schäbiges Zeug. Es schmeckt nichtmals! Und meinem Körper geht es sooo schlecht damit!!

Wahrscheinlich ist es Frust. Oder ich will mir nochmal eine Lektion erteilen. Finger weg von diesem ekeligen Zeug!

Und die sitzt.

 
[ Besucher-Statistiken *beta* ]